Arbeitseinsätze

Arbeitszeiten sind jeweils 08:00 – 12:00 Uhr.

Es wird darum gebeten, die angesetzten 20 Stunden zu leisten, da diese allen Schützenfreunden zu Gute kommen. Sollte es dennoch nicht möglich sein, diese einzubringen, werden, wie bereits bekannt, pro Stunde EUR 5,00 veranlagt.

WICHTIG: Es erfolgt keine Frühstücksversorgung mehr. Die Planung hat sich 2016 als sehr schwierig erwiesen, da keiner wußte, wie viele Mitglieder zum jeweiligen Arbeitseinsatz kommen.

 

18.11.2017

Vorschau Arbeitseinsatz 21.10.2017

100/300 m Stand:

Sturmschäden im hinteren Bereich beseitigen, ansonsten siehe Vorschau Arbeitseinsatz vom 07.10.17.

Bitte denkt daran: Vorletzter Arbeitseinsatz 2017!

Viele Hände schaffen viel!

Beginn: 8.00 Uhr !!!


07.10.2017

Anwesende Mitglieder: 11

Nach dem Orkan vom 05.Oktober, der große Verwüstungen auf unserer Schießanlage Damm angerichtet hat, konnten die eigentlich geplanten Arbeiten nicht durchgeführt werden.

Vorrang hatte bei diesem Arbeitseinsatz die Beseitigung der  Sturmschäden auf den Wegen und Schießständen, um wieder einen geregelten Schießbetrieb zu ermöglichen. Nach erster Einschätzung  hat der Orkan ca. 100 Bäume entwurzelt oder durch Windbruch geschädigt. Die genaue Schadensgröße werden wir erst wissen,  nachdem das gesamte Gelände (immerhin 22 Hektar) begutachtet wurde.

Die anwesenden Mitglieder hatten 4 Kettensägen und 4 PKW-Anhänger mitgebracht, so dass an mehreren Stellen mit der Schadensbeseitigung gleichzeitig begonnen werden konnte.
Zuerst wurden die Zufahrtswege und Parkplätze komplett abgeharkt, weil hier Unmengen von Ästen und Zweigen lagen, wie auch auf den Schießständen. Dann wurden die entwurzelten bzw. geschädigten Bäume am Tor (2 Stück), am Bogencontainer (2 Stück) und auf der 100/300 m Bahn (5 Stück)  gefällt und beräumt. Der 100/300 m Stand wurde bis zur 230m Marke komplett abgeharkt. Allein von diesem Stand wurden 11 große PKW-Anhänger Astwerk abgefahren. Die Aufräumarbeiten auf dem 100/300 m Stand müssen beim nächsten Arbeitseinsatz zu Ende gebracht werden.

Große Verwüstung gab es auch auf dem 50 m Stand. Hier lagen viele große Äste und sehr viel Unrat auf der Schießbahn. Auch der Stand war total verwüstet. Hier konnten die Arbeiten komplett beendet werden.

Auch unsere Bauholzstapel wurden vom Orkan komplett abgedeckt und die oberen Bretterschichten teilweise durch die Gegend geschleudert. Auch diese Schäden wurden komplett behoben und die Holzstapel durch noch mehr Abdecksteine beschwert.

Alle Mitglieder zeigten eine ganz tolle Einsatzbereitschaft und so sah am Ende des Arbeitseinsatzes das Schießstandgelände doch wieder ganz passabel aus. Hans Freund, der eigentlich Standaufsicht hatte, aber auf Grund fehlender Kundschaft nicht ausgelastet war, packte bei den Aufräumarbeiten kräftig mit an. Auch die Nachmittags-Standaufsicht Gunter Grüneberg erledigte noch Aufräumarbeiten.

Allen anwesenden Mitgliedern ein herzliches Dankeschön!


16.09.2017

Anwesende Mitglieder: 8

Ausgeführte Arbeiten:

50 m Stand:

  • Fläche vor dem 2. Container gepflastert

Bogenstand:

  • Daniel Schilo hat den Bogenstand-Container  innen ausgebaut und ganz toll eingerichtet

Außengelände:

  • Mäharbeiten auf allen Ständen und Zufahrten
  • Zuschnitt der Robinienstämme für die Stützwand 50 m Bahn

Gerald Kaplick stellte das Material und die Technik für die Pflasterarbeiten.

Allen Beteiligten herzlichen Dank!


26.08.2017

Anwesende Mitglieder: 8

Ausgeführte Arbeiten:

50 m Stand:

  • Bau der Wallstützwand begonnen

Außengelände:

  • alter Bogenstand Brombeere geschnitten und abtransportiert
  • abgestorbenen Ahorn gefällt
  • an der Zufahrt Hecke geschnitten sowie Blumenbeete und Sträucher gepflegt

Allen Beteiligten herzlichen Dank!


29.07.2017

Anwesende Mitglieder: 20

Auf Grund der sehr guten Beteiligung, konnte richtig was geschafft werden.

Ausgeführte Arbeiten:

25 m-Stand:

  • Brombeere geschnitten und abtransportiert
  • Scheibenträger in Ordnung gebracht

50 m Stand:

  • Schachtarbeiten an der Böschung durchgeführt
  • Betonborde vor 2. Container gesetzt
  • Robinienstämme geschnitten für Wallabstützung

100m/300m Stand:

  • Seitenwälle mit Motorsense gemäht
  • sämtliche Blendenschüsse verputzt

Außengelände:

  • Eingangszufahrt Hecke geschnitten und Zaun von Bewuchs befreit
  • Blumenbeete und Wege von Unkraut befreit
  • Regenwasserablauf Bewuchs entfernt
  • Brombeere alter Bogenstand gespritzt

Nach dem Arbeitseinsatz hat Klaus Jannasch das von ihm gebaute Eisentor zwischen den beiden Containern am 50 m Stand eingebaut.

Allen Beteiligten herzlichen Dank.


01.07.2017

Anwesende Mitglieder : 6

Leider war bei den letzten beiden Arbeitseinsätzen die Beteiligung sehr schlecht.

Sollte das bei den restlichen Arbeitseinsätzen  weiterhin so sein, ist völlig unklar, wie die noch anfallenden  Pflege- und Instandhaltungsarbeiten zu schaffen sein sollen, ganz zu schweigen von anstehenden Investitionsvorhaben.

Ausgeführte Arbeiten:

  • Bretter für die Unterlattung der Holzverkleidung aller Betonblenden zugeschnitten
  • Schachtarbeiten 50 m Stand
  • Brombeere geschnitten (alter Bogenstand)
  • Rasenflächen von Ästen befreit

Folgende Arbeiten wurden zwischen den Arbeitseinsätzen von folgenden aktiven Mitgliedern erledigt:

Vor der Landesmeisterschaft am 9. Juli:

  • sämtliche Rasenflächen und Schießstände gemäht (Hans Freund und Hendrik Papenroth)
  • Aufbau und Vorbereitung Landesmeisterschaft (Frank Dombrowski und H.-J. Rehbein)

Die von Norbert und Angelika Hildebrand gesponserten 26 Stühle wurden am 13.07.17 von:

  • Xuefang Leis
  • Angelika Hildebrand
  • Kerstin Papenroth
  • Petra Schulze

neu bezogen.

Allen Beteiligten herzlichen Dank!


10.06.2017

Anwesende Mitglieder : 5

Bei der Wichtigkeit des letzten Arbeitseinsatzes vor unserem Schützenfest am 17.06.17 war die Beteiligung mehr als grottenschlecht. Hier muss mal ein Umdenken bei vielen Mitgliedern erfolgen.

Ausgeführte Arbeiten:

Bogenstand:

  • Halterung Fangnetze repariert

50m-Stand:

  • Dachrinnen gereinigt
  • kompletten Stand und angrenzende Flächen gereinigt
  • auf Wegen und Tanzfläche Unkraut gejätet und gereinigt
  • Rasenfläche gemäht

100m/ 300m-Stand:

  • Blendenschüsse verputzt

Außenanlage:

  • Holzstapel abgedeckt
  • Rasen gemäht
  • Bierzeltgarnituren und Pavillon vom Schützenhaus geholt

Allen Anwesenden herzlichen Dank!


20.05.2017

Anwesende Mitglieder: 11

Folgende Arbeiten wurden erledigt:

25 m Stand:

  • restliche Robinienholzstücke neben den Betonblenden aufgestapelt
  • Brombeere entfernt (begonnen)

50 m Stand:

  • erste Lage Dachpappe auf Dach 2. Container angebracht
  • Damm gemäht  (linke Seite)

100 m/ 300 m Stand:

  • Schachtarbeiten am Nordgiebel wurden von Gerhard Schulze, der Standaufsicht hatte, fortgeführt

Außengelände:

  • die abgeschnittenen Brombeeren vom alten Bogenstand wurden abtransportiert
  • Gerald Kaplick, der mit Radlader anrückte, setzte zuerst die Straßenplatten vom linken Parkplatz zum Materiallagerplatz (Bauwagen) um, bevor er die freigeräumte Fläche planierte und die Fundamentplatten für einen weiteren Container verlegte.
  • die Hecke (Einfahrt) wurde geschnitten und die Böschungen gemäht

Bogenstand:

  • die Flächen um den Container wurden gemäht

Schützenhaus:

  • hier mähte Norbert Huckewitz bereits am 19.05.17 das gesamte Gelände

Zwischen den Arbeitseinsätzen vom 29.4.17 und 20.5.17 wurden zudem von folgenden Mitgliedern weitere Arbeiten ausgeführt:

Achim Rehbein:

  • streichen der Holzteile , Dachbretter aufgebracht und Seitenbretter angebaut (Überdach 2. Container 50 m Stand)

Klaus Jannasch:

  • half beim Dachbau und führte umfangreiche Mäharbeiten mit der Motorsense durch (Böschungen 100 m/300 m Stand sowie 50 m Stand)

Allen Beteiligten herzlichen Dank.


29.04.2017

Anwesende Mitglieder: 13

Folgende Arbeiten wurden erledigt:

50 m Stand:

  • Kugelfangkästen aufgestellt
  • komplette Unterkonstruktion Unterstand und Überdachung für den 2. Container fertiggestellt

100/300 m Stand:

  • Blendenschüsse verputzt
  • Begonnen, die abgerutschte Böschung am Nordgiebel des Gebäudes abzuschippen.

Seit dem Arbeitseinsatz wurden noch folgende Arbeiten erledigt:

  • sämtliche Rasenflächen gemäht (Hans Freund)
  • Holzkonstruktion 2. Container mit Lasur gestrichen und Dachbretter aufgenagelt (H.-J. Rehbein)
  • Dachrinne angebaut/ Überdachung 2. Container (Otto Bär)

Allen Beteiligten herzlichen Dank!


08.04.2017

Anwesende Mitglieder: 12

Folgende Arbeiten wurden erledigt:

100/300 m Bahn:

  • Blendenschüsse Blende 5 verputzt
  • fehlende Aufmauerung ersetzt

Bogenstand:

  • Sägespäne und Rinde auf Fläche Wildschutzhecke verteilt
  • Fläche mit Boden verfüllt und planiert (ehemaliger Lagerplatz Stammholz)

Außengelände:

  • gestapeltes Bauholz fast komplett abgedeckt (hier fehlen noch einige Abdeckplatten)
  • Brombeere (alter Bogenstand) entfernt (hier sind noch Restarbeiten zu leisten)
  • sämtliche Stände wurden in Vorbereitung der Kreismeisterschaft aufgeräumt

31.03.2017

Ottokar Schubert mit seinem Minibagger den Entwässerungsgraben vom Zufahrtsweg zum Bogenstand angelegt.

Auch dafür herzlichen Dank!


27. und 28.03.2017

Außerplanmäßige Arbeitseinsätze

An diesen beiden Tagen war das mobile Sägewerk auf unserem Schießsportgelände Damm, um die 59 Stämme Kiefer zu Bauholz zu verarbeiten. Los ging es an beiden Tagen pünktlich um 7.00 Uhr.
Montag wurde bis 18.00 und Dienstag bis 19.00 Uhr stramm durchgearbeitet. Leider folgten dem Aufruf zu diesen Arbeitseinsätzen nur 8 von 162 Mitgliedern unserer Gilde.

Diese waren:

  • Erich Claasen mit 5 Std.
  • Klaus Friedrich mit 6 Std.
  • Klaus Jannasch mit 23 Std.
  • Hans Keilhäuber mit 18 Std.
  • Peter Neumann mit 17 Std.
  • Werner Panek mit 23 Std.
  • Achim Rehbein mit 23 Std.
  • Ralf Schulze mit 23 Std.

Auf Grund der hohen Geschwindigkeit, mit der ein solches mobiles Sägewerk arbeitet und der wenigen Arbeitskräfte, waren alle Anwesenden sehr stark gefordert, um die Arbeit zu schaffen. Es wurden 20,5 fm Stammholz zu Kanthölzern, Bohlen, Brettern und Bindern unterschiedlichster Stärken verarbeitet. Sämtliches Holz wurde entrindet, bevor es gestapelt wurde.

Alle waren froh und auch ein wenig stolz, als die Arbeit geschafft war. Ohne das Traktorgespann von Klaus Jannasch wäre der Transport des Holzes nicht zu schaffen gewesen.

Hendrik Papenroth und Wolfgang Gast versorgten uns mit Speisen und Getränken.

Allen Beteiligten herzlichen Dank!


25.03.2017

Anwesende Mitglieder : 11

Durchgeführte Arbeiten:

100/300 m Bahn:

  • Sämtliche Blendenschüsse verputzt

50 m Bahn:

  • Scheibenträger Kugelfangkästen und Haltegummis erneuert
  • Reparierter Kugelfangkasten wurde von Jonas Stein angeliefert
  • Stützen für das Dach des 2. Containers wurden einbetoniert

Außenanlage:

  • Es wurde begonnen, die Brombeeren auf dem Wall (alter Bogenstand) zu entfernen.
  • Weitere Lagerflächen für das Bauholz wurden geschaffen.
  • Der entwurzelte Baum wurde entastet und auf Länge geschnitten.

Allen Beteiligten herzlichen Dank!


11.03.2017

Mitglieder anwesend: 23

Durchgeführte Arbeiten:

  • Bogenstand aufbauen / Netze anbringen
  • Betonblenden 100m/300m Stand verputzen (Blendschüsse)
  • Lagerfläche für Bauholz freischneiden und vorbereiten
  • Scheibenträger (alle Stände) erneuern
  • Grünflächen abharken (Äste und Bruchholz)
  • Stände aufräumen und reinigen
  • Bänke rausstellen und reinigen
  • kleine Bäume (Windlinge) umsetzen, Randbepflanzung Westseite Bogenstand

Auf Grund der sehr guten Beteiligung konnten alle geplanten Arbeiten erledigt werden. Außerdem wurden auf dem 25 m Stand zusätzlich die Seitenblenden mit Robinienholz verstärkt.
Frank Lehmann, der eigentlich Standaufsicht hatte, half tatkräftig beim Arbeitseinsatz mit. Barbara Schilling grillte zum Frühstück für alle Anwesenden.
Bei den Arbeiten an den Blenden wurden Schäden an der Holzunterlattung festgestellt. Hier muss zeitnah eine Abdeckung der Blenden erfolgen und die Holzunterlattung verstärkt werden.
Einige Mitglieder hatten Werkzeug bei (Akkuschrauber, Leiter usw.), aber hier ist noch Verbesserung nötig, zumindest Arbeitshandschuhe sollte jeder dabeihaben.

Allen anwesenden Mitgliedern ein herzliches Dankeschön für ihren aktiven Einsatz.


! VORSCHAU ! Arbeiten für die nächsten Arbeitseinsätze:

Schießanlage Damm:

  • Holz mit mobilem Sägewerk zu Bauholz verarbeiten und stapeln
  • Lagerplatz für Holz freimachen und einrichten
  • Betonblenden 100m/300m verputzen
  • Scheibenträger aller Stände erneuern
  • 25m Stand Seitenblenden mit Robinienholz verstärken
  • Entwässerungsgraben erstellen, Asphaltweg vom Parkplatz zum Bogenstand (tiefste Stelle Richtung Westen)
  • Zaun außen reparieren und dicht machen
  • Bogenstandcontainer Innenverkleidung erstellen
  • Baumkronen aus Wald holen und zu Brennholz verarbeiten (oder verkaufen?)
  • 50m Stand Überdachung 2. Container und Garage für Rasentraktor
  • Dachrinnen reinigen und reparieren
  • 50m Stand Standfläche für die 2 Automaten erstellen
  • E-Kabel für Automaten verlegen
  • Senke auf 100m/300m Stand bei Blende 5 auffüllen

Schützenhaus:

  • Außenanlage pflegen
  • kleine Garage aufräumen
  • Brennholzvorrat anlegen vom 50m Stand holen
  • Dach und Dachrinnen reinigen (dringend)

Kalender-Übersicht

Advertisements