Hohes Niveau am 2. Wettkampftag der KK Rangliste

Elf Schützen des Petkuser Liegendkampfteams beteiligten sich am 2. Wettkampftag der Berliner KK Rangliste. Sechs von ihnen konnten mit Steigerungen zum ersten Wettkampf aufwarten. Ein sehr hohes Leistungsniveau an der Spitze machte diesen Wettkampf aus. Von den 86 Startern in der Berliner Walther Arena, die wieder beste Voraussetzungen für gute Leistungen bot, erzielten die ersten 35 Starter Resultate von 580 Ringen und höher. Sieben von ihnen durchbrachen sogar die 590er Marke.

In seiner bislang stärksten Liegendkampf Saison erreichte Frank Dombrowski diesmal die beste Leistung im Team der Petkuser. Schon beim 15 Minuten Probeschießen lief es für ihn sehr gut. Nach einer noch verhaltenen 96er Startserie folgten fünf starke 98er Serien infolge. Mit 586 Ringen legte er nochmal 5 Ringe zum ersten Wettkampf zu und erreichte seine zweitbeste Leistung beim Ranglistenschießen. Mit Platz 12 der Tageswertung erzielte er seine zweitbeste Platzierung. Auch im Gesamtklassement ging es 3 Positionen hinauf.  Mit nur einem Ring weniger landete Alexander Flemming auf Rang 15. Auch er hatte mit 95 Ringen nur einen durchschnittlichen Start, konnte sich aber im Verlauf deutlich steigern. So gab er während der letzten 30 Schüsse nur 5 Ringe ab.  In der Gesamtwertung liegt er mit einem 588er Schnitt derzeit als bestplatzierter Petkuser auf Rang 9. Für ihn sollte das Erreichen des Endkampfes der ca. besten 30 Schützen nach 6 Wettkämpfen kein Problem darstellen. Erneut schaffte Benedikt Crncic die drittstärkste Leistung bei den Petkusern. Mit seiner Waffe im neuen Schaft und eingeschossener Maßmunition erreichte der Jugendschütze sehr gute 572 Ringe.  Damit lag er nur 1 Ring unter seiner Leistung vom Wettkampf im November. Um einen Platz ging es für ihn rauf auf Platz 47.

Manfred Langner zeigte konstante Serien im mittleren 90er Bereich und steigerte sich um 7 auf 569 Ringe. Trotz dieser deutlichen Verbesserung rutschte er einen Rang im Gesamtfeld zurück. Auch der Kreisstädter Ingo Louvet schoss diesmal besser. Obwohl er 8 Ringe zulegen konnte, musste er mit 567 Ringen 2 Positionen abgeben. Die Seniorin Karin Herling bestätigte mit 564 Ringen ihr derzeitiges Niveau, legte einen Ring zu und liegt mit Rang 73 im hinteren Mittelfeld. Kreissportleiter Mark Koschnick liegt nun auf Rang 80. Der Ludwigsfelder konnte 6 Ringe zulegen auf 564. Den 95er Schnitt verfehlte er nur, weil die letzten beiden Serien mit 92 und 91 nur mäßig ausgeschossen wurden. Zu seinem ersten Einsatz dieser Ranglisten Saison kam Christoph Hermann.  Doch er blieb mit 561 Ringen und Platz 81 unter seinen Erwartungen. Wie schon im ersten Wettkampf erlebte Jörg Flemming Höhen und Tiefen. Ein Serienverlauf zwischen 87 und 96 ließ den Vereinsvorsitzenden auf 559 Ringe abrutschen. Ein Munitionswechsel sollte nach dem ersten Wettkampf für höhere Resultate sorgen, doch viele Schüsse in der Acht und sogar eine Sechs ließen ihn 13 Plätze absacken. Einbußen musste auch Barbara Schilling hinnehmen. Trotz konstanter Serien erreichte sie wie Flemming nur 559 Ringe. Sie musste den größten Abfall im Klassement hinnehmen und verlor 15 Plätze auf Rang 76. Helmut Fahlenberg konnte sich zwar auf 549 steigern, blieb aber weiterhin deutlich von seinen gewohnten Ringzahlen entfernt. Der älteste Teilnehmer im Feld, Siegfried Zimmer, kam diesmal nicht zurecht. Magere 480 Ringe brachten ihm gerade den 80er Schnitt pro Serie.

Auf ganz anderem Niveau schossen die Top 3 der Tageswertung. Frank Schwarz, vom gastgebenden PSV Olympia, holte sich den Sieg mit 596 Ringen knapp vor seinem Vereinskollegen Michael Wischnewsky und Sabina Dajcarova vom tschechischen Schießverein DDM Kolin (je 595). In der Mannschaftswertung liegt die erste Vertretung des PSV Olympia mit fast 20 Ringen im Schnitt vor der 2. Mannschaft und der ASG Brandenburg. Die Schützen vom Golm konnten sich mit ihrer 1. Mannschaft nicht verbessern, liegen unverändert auf Rang 8. Dagegen verbesserten sich die zweite und dritte Mannschaft um jeweils einen Rang.

Crncic beteiligte sich dann erstmals auch beim KK Dreistellungskampf 3×20 Schuss. Auch hier gibt es eine Rangliste, die von ca. 30 Schützen absolviert wird. Mit 516 Ringen hatte er im knieenden und stehenden Anschlag doch einige Ringe verschenkt. Er belegte Platz 23.

Tageswertung:

1. Schwarz Frank PSV Olympia Berlin I 596
2. Wischnewsky Michael PSV Olympia Berlin I 595
3. Dajcarova Sabina Schießverein DDM Kolin 595
4. Vaorin Isabel ASG Brandenburg 592
5. Stelzer Rolf PSV Olympia Berlin II 592
6. Kurz Patrick PSV Olympia Berlin I 591
7. Vondraskova Michaela Sokolov (TCH) 590
8. Dettloff Sascha ASG Brandenburg 589
9. Lobasiuk Slawomir PSV Olympia Berlin I 589
10. Kassel Nils PSV Olympia Berlin II 587
12. Dombrowski Frank Sportschützen Petkus I 586
15. Flemming Alexander Sportschützen Petkus I 585
45. Crncic Benedikt Sportschützen Petkus II 572
57. Langner Manfred Sportschützen Petkus II 569
64. Louvet Ingo Sportschützen Petkus II 567
66. Herling Karin Sportschützen Petkus II 564
69. Koschnick Mark Sportschützen Petkus III 564
70. Hermann Christoph Sportschützen Petkus I 561
72. Flemming Jörg Sportschützen Petkus II 559
73. Schilling Barbara Sportschützen Petkus III 559
78. Fahlenberg Helmut Sportschützen Petkus I 549
86. Zimmer Siegfried Sportschützen Petkus III 480

Gesamtwertung:

1. Wischnewsky Michael PSV Olympia Berlin I 596
2. Dajcarova Sabina Schießverein DDM Kolin 595
3. Schwarz Frank PSV Olympia Berlin I 593
4. Vaorin Isabel ASG Brandenburg 592,5
5. Stelzer Rolf PSV Olympia Berlin II 592
6. Lobasiuk Slawomir PSV Olympia Berlin I 591
7. Vondraskova Michaela Sokolov (TCH) 590
8. Kurz Patrick PSV Olympia Berlin I 590
9. Flemming Alexander Sportschützen Petkus I 588
10. Lange Marlies SV Neuenhagen 2000 587,5
19. Dombrowski Frank Sportschützen Petkus I 583,5
47. Crncic Benedikt Sportschützen Petkus II 572,5
63. Bakus Sven Sportschützen Petkus I 567
69. Langner Manfred Sportschützen Petkus II 565,5
73. Herling Karin Sportschützen Petkus II 563,5
75. Louvet Ingo Sportschützen Petkus II 563
76. Schilling Barbara Sportschützen Petkus III 562,5
79. Flemming Jörg Sportschützen Petkus II 561
80. Koschnick Mark Sportschützen Petkus III 561
81. Hermann Christoph Sportschützen Petkus I 561
93. Fahlenberg Helmut Sportschützen Petkus I 544,5
100. Zimmer Siegfried Sportschützen Petkus III 491

Mannschaftswertung:

1. PSV Olympia Berlin I 1.781,00
2. PSV Olympia Berlin II 1.761,50
3. ASG Brandenburg 1.758,00
4. SV Chemnitz I 1.750,50
5. Schießverein DDM Kolin 1.750,50
6. LV Sachsen-Anhalt 1.745,50
7. KKS LOYD Jablonec 1.745,00
8. Sportschützen Petkus I 1.735,50
9. PSV Olympia Berlin III 1.724,50
10. Vogtland 1.724,00
11. Schützengesellchaft Bockau 1871 1.723,50
12. SV Chemnitz II 1.718,00
13. SGBC 1.716,00
14. Sportschützen Petkus II 1.703,50
15. NBSG 1.671,50
16. Sportschützen Petkus III 1.614,50
17. Sokolov 1.456,00
18. SV Neuenhagen 2000 1.162,50
19. Sgi zu Köpenick 1.142,50
20. Sgi zu Lübben 1.090,00

Frank Dombrowski

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s