Jüterboger Schützen beim Sanssouci Pokal mit Einzelerfolgen – Sabine Radtke schießt mit der Luftpistole Spitzenleistung

Die Schützengilde zu Potsdam veranstaltete zum 29. Mal den traditionellen Sanssouci Pokal. In diesem Jahr hatte der Veranstalter 4 olympische- und 5 Breitensportdisziplinen für Druckluft- und Kleinkaliberwaffen ausgeschrieben. Schützen aus 30 Vereinen, die u.a. in Brandenburg, Sachsen und Berlin organisiert sind, gingen 238 Mal an den Start. Für die Jüterboger Gilde traten 5 Schützen in 2 Wettbewerben an die Feuerlinie. Aber auch Schützen aus Petkus und Luckenwalde ließen es sich nicht nehmen, am Geschehen teilzunehmen. In vielen Wettbewerben wurden erstmals offene Altersklassen geführt, da in den vergangen Jahren in verschiedenen Klassen nur wenige Starter zu verzeichnen waren.

Für die Topleistung im Team der Jüterboger sorgte Sabine Radtke mit der Luftpistole. Im 30 Schuss Auflage Wettbewerb erreichte sie fast unglaubliche 297 Ringe. Nach Serien von 98, 99 und 100 verbesserte sie ihre persönliche Bestmarke um 1 Ring. Sie setzte sich gegen Bianka Geißmar 293  aus Götz und die Vorjahressiegerin Susanne Robakowski 282 aus Medewitz durch. Leider wurde ihre Leistung nicht in die Wertung „Bester Breitensportler“ aufgenommen, da es in der Damen Altersklasse kein Limit zur Deutschen Meisterschaft gibt. Im gleichen Wettbewerb der Senioren C (ab 72 Jahren) landete der Kreisstädter Bodo Schneider, der in Potsdam in 4 Wettbewerben antrat, mit 264 Ringen auf Rang 8. Hier siegte der Auflagespezialist Norbert Klempert von PSV Olympia Berlin mit 293 Ringen.

Zu weiteren Erfolgen kamen die Liegendkämpfer. Jugendschütze Benedikt Crncic verteidigte seinen Titel aus 2016 und konnte sich sogar um 19 Ringe steigern. Trotz guter 556 Ringe blieb er leicht unter seinen Erwartungen. Trainer Manfred Henkel bemerkte im ersten Wettkampf nach der Deutschen Meisterschaft einige Fehler. Da doch einige Treffer in der Sieben und Acht einschlugen, erreichte er nicht die gewohnten Serien um die 95er Marke. Bei den Altersschützen erreichte Frank Dombrowski seine bislang beste Leistung bei diesem Pokalschießen. Mit 582 Ringen behauptete er sich gegen den Medewitzer Udo Wolf 577 und Ines Benitz 574 aus Deutschenbora. Knapp unter seiner persönlichen Bestleistung blieb Christoph Hermann. In der offenen Schützenklasse erzielte der Petkuser 575 Ringe und belegte hinter Anne Mrosek 581 aus Medewitz den 2. Platz. Alexander Flemming sicherte sich mit 573 den 3. Platz. Nach nicht optimalem Start steigerte sich Barbara Schilling deutlich und wurde mit 564 Fünfte. Das größte Starterfeld gab es bei den Senioren. Hier verpasste Helmut Fahlenberg mit einer 88er Serie einen guten Start. Er konnte sich aber im Verlauf stabilisieren und Serien im mittleren 90er Bereich erzielen. Seine 562 Ringe reichten zum 5. Platz. Große Probleme beim visieren hatte Jörg Flemming. Er musste sich mit wechselnden Lichtverhältnissen auf der Scheibe auseinandersetzen. So sanken die Resultate von Serie zu Serie. Mit, für ihn enttäuschenden, 551 Ringen reichte es nur zum 8. Platz. Siegfried Zimmer, der Oldie im Feld, kam mit respektablen 520 Ringen auf den 10. Platz.

Den einzigen Titel für die Kreisstadt gewann Klaus Blau. Der Senior entschied den Wettbewerb mit der KK Sportpistole für sich. Für die Luckenwalder Gilde holte Bodo Schneider 236 mit der KK Pistole im Auflage Wettbewerb seiner Altersklasse den 3. Platz. Auch mit dem Luftgewehr 284 zeigte er sein Können. Bei starker Konkurrenz reichte es zum 9. Platz beim Auflageschießen. Mit überragenden 300 Ringen gewann der Bernauer Wolfgang Plietzsch diesen Wettbewerb. Im KK Gewehr Auflagewettbewerb erzielte Schneider 268 und kam auf Platz 8. Altersschütze Jens Jürgen 243 erreichte im gleichen Wettbewerb Rang 5. Dirk Schommert errang im 60 Schuss Wettbewerb mit der Sportpistole die Silbermedaille hinter dem Potsdamer Alexander Kade. Beim freihändigen KK Pistolenschießen kamen die Kreisstädter Thoralf Strasen und D. Schommert auf die Plätze 4 und 6. Weiter für Luckenwalde erzielten: Luftgewehr Herrenklasse 7. Platz Fabian Henze 369 Ringe, Luftgewehr-Auflage 5. Platz Jens Jürgen 287 Ringe.

Frank Dombrowski

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s